Mittwoch, 19 Dez 2018
Sie befinden sich hier: Start Produkte + Leistungen Brandschutz Beauftragter

Schulungscenter-Termine

Brandschutzhelfer / Evakuierungshelfer
Beginn: 24.01.2019, 08:30
Ende: 24.01.2019, 12:30
Freie Plätze: 7

Brandschutzhelfer / Evakuierungshelfer
Beginn: 19.02.2019, 08:30
Ende: 19.02.2019, 12:30
Freie Plätze: 12

Brandschutzhelfer / Evakuierungshelfer
Beginn: 20.03.2019, 08:30
Ende: 20.03.2019, 12:30
Freie Plätze: 15


weitere ...

Suchbegriff eingeben

Brandschutzbeauftragter gem. vfdb-Richtlinien
Entsprechend der Sonderbauverordnung, eines bestehenden Brandschutzkonzepts oder Gebäude mit einer Fläche >5000 m² ist ein Brandschutzbeauftragter zu bestellen.

Als kompetenter Partner stellen wir Ihnen diese Dienstleistung zur Verfügung.

Der Brandschutzbeauftragte hat den für den Brandschutz Verantwortlichen eines Betriebes (Arbeitgeber/Unternehmer, Betriebsleiter, Behördenleiter) in allen Fragen des Brandschutzes zu beraten und zu unterstützen. Er ist der zentrale Ansprechpartner für alle Brandschutzfragen im Betrieb.

Die Beratungs- und Unterstützungstätigkeit sieht wie folgt aus:
  1. Erstellen/Fortschreiben der Brandschutzordnung (Teile A, B, C)
  2. Mitwirken bei Beurteilungen der Brandgefährdung an Arbeitsplätzen
  3. Beraten bei feuergefährlichen Arbeitsverfahren und bei dem Einsatz brennbarer Arbeitsstoffe
  4. Mitwirken bei der Ermittlung von Brand- und Explosionsgefahren
  5. Mitwirken bei der Ausarbeitung von Betriebsanweisungen, soweit sie den Brandschutz betreffen
  6. Mitwirken bei baulichen, technischen und organisatorischen Maßnahmen,soweit sie den Brandschutz betreffen
  7. Mitwirken bei der Umsetzung behördlicher Anordnungen und bei Anforderungen des Feuerversicherers, soweit sie den Brandschutz betreffen
  8. Mitwirken bei der Einhaltung von Brandschutzbestimmungen bei Neu-, Um und Erweiterungsbauten, Nutzungsänderungen, Anmietungen und Beschaffungen
  9. Beraten bei der Ausstattung der Arbeitsstätten mit Feuerlöscheinrichtungen und Auswahl der Löschmittel
  10. Mitwirken bei der Umsetzung des Brandschutzkonzeptes
  11. Kontrollieren, dass Flucht- und Rettungspläne, Feuerwehrpläne, Alarmpläne usw. aktuell sind, ggf. Aktualisierung veranlassen und dabei mitwirken
  12. Planen, Organisieren und Durchführen von Räumungsübungen
  13. Teilnehmen an behördlichen Brandschauen und Durchführen von internen Brandschutzbegehungen
  14. Melden von Mängeln und Maßnahmen zu deren Beseitigung vorschlagen und die Mängelbeseitigung überwachen
  15. Aus- und Fortbilden von Beschäftigten in der Handhabung von Feuerlöscheinrichtungen und von Beschäftigten mit besonderen Aufgaben in einem Brandfall (Brandschutzhelfer)
  16. Unterstützen der Führungskräfte bei den regelmäßigen Unterweisungen der Beschäftigten im Brandschutz
  17. Prüfen der Lagerung und/oder der Einrichtungen zur Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten, Gasen usw.
  18. Kontrollieren der Sicherheitskennzeichnungen für Brandschutzeinrichtungen und für die Flucht- und Rettungswege
  19. Überwachen der Benutzbarkeit von Flucht- und Rettungswegen
  20. Organisation und Sicherstellung der Prüfung und Wartung von brandschutztechnischen Einrichtungen
  21. Kontrollieren, dass festgelegte Brandschutzmaßnahmen insbesondere bei feuergefährlichen Arbeiten eingehalten werden
  22. Mitwirken bei der Festlegung von Ersatzmaßnahmen bei Ausfall und Außerbetriebsetzung von Brandschutztechnischen Einrichtungen
  23. Unterstützen des Unternehmers bei Gesprächen mit den Brandschutzbehörden und Feuerwehren, den Feuerversicherern, den Berufsgenossenschaften, den Gewerbeaufsichtsämtern usw.
  24. Stellungnahme zu Investitionsentscheidungen, die Belange des Brandschutzes am Standort betreffen
  25. Dokumentieren aller Tätigkeiten im Brandschutz

Vorteile eines externen Brandschutzbeauftragten:

Ein externer Brandschutzbeauftragter erzielt durch Erfahrung und Routine eine höhere Effizienz . Auch der Aufwand für die Aus- und Weiterbildung, die alle drei Jahre stattfinden muss, sowie die laufende Aktualisierung, z.B. Fachliteratur, fallen durch einen externen Brandschutzbeauftragten nicht an.

Weitere Vorteile eines externen Brandschutzbeauftragten:
  1. Kein unreflektiertes Handeln (Betriebsblindheit)
  2. Die Objektivität wird nicht beeinflusst.
  3. Es werden immer die aktuellen Vorschriften beachtet.
  4. Keine Beeinflussung durch innerbetrieblichen Führungsstrukturen.
  5. Breites Fachwissen und Erfahrungen
  6. Neutrale Hinweise, auch wiederholt, auf eventuell noch bestehende Mängel.
  7. Keine Bindung interner Ressourcen.
  8. Kein Zeitaufwand für die Ausarbeitung von Unterlagen.
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Onlineangebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung.